Menu
menu

Deutsche Post engagiert sich für Integration von Geflüchteten

„Wir machen das“ – unter diesem Leitsatz engagiert sich die Niederlassung Brief Magdeburg der Deutschen Post DHL für die Integration von Geflüchteten. Ministerpräsident Reiner Haseloff und Sozial- und Arbeitsministerin Petra Grimm-Benne informierten sich vor Ort. Syrische Mitarbeiter arbeiten im Brief- und im Paketzentrum und es gibt ein breites gesellschaftliches Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das „Projekt Flüchtlingshilfe“ der Niederlassung organisiert die Sammlung und Verteilung von Möbelspenden, über Sprachkurse  und gemeinsame Zoobesuche ganz unterschiedliche Angebote und Hilfestellungen. Ingo Kutsch, Leiter der Niederlassung mit knapp 1700 Mitarbeitern, die Flüchtlingskoordinatoren Andreas Kögler und Henning Abel gaben Einblicke; junge Syrer erzählten vom Neustart in Magdeburg.

Fotogalerie