Arbeitsschutz-Bericht gibt gute Noten, sieht aber auch Reserven

Rundgang mit Ministerin Petra Grimm-Benne und LAV-Präsident Dr. Bernhard Räbel
Rundgang mit Ministerin Petra Grimm-Benne und LAV-Präsident Dr. Bernhard Räbel

Arbeitsschutz in mehrsprachigen Belegschaften und Fördermöglichkeiten für die Qualifikation von fremdsprachigen Beschäftigten waren Themen beim 17. Arbeitsschutztag 2016 des Landesarbeitskreises für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Sachsen-Anhalt in Halle. Am Rande der Tagung wurde zudem der Jahresbericht 2015 des Fachbereichs Arbeitsschutz im Landesamt für Verbraucherschutz vorgestellt. Er zeigt: Gesundheitsschutz ist für Unternehmen in Sachsen-Anhalt kein Fremdwort, und doch gibt es Möglichkeiten der Verbesserung. Insbesondere Kleinstbetriebe mit bis zu neun Beschäftigten haben aus Sicht der Kontrolleure Reserven.

mehr ...

Zum Jahresbericht ...

Zur Fotogalerie ...

Gesund arbeiten

Zeitgemäßer Arbeitsschutz muss einer durch moderne Technologien, Globalisierung und demografische Faktoren veränderten Arbeitswelt Rechnung tragen. Er hat das Ziel, Beschäftigte vor Unfällen zu schützen, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu vermeiden und auf eine gesundheitsförderliche Gestaltung der Arbeitsbedingungen hinzuwirken.
mehr...

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie
Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie wird von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern getragen. Ziel ihrer Zusammenarbeit ist die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten durch einen präventiv ausgerichteten und systematisch wahrgenommenen Arbeitsschutz zu verbessern und zu fördern.
mehr...

Leitfäden zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr

Die  "Hinweise zu den Sozialvorschriften im Straßenverkehr" informieren über die jeweiligen Rechtsvorschriften und die Kontrollgerätekarten und richten sich insbesondere an die im Bereich der Güter- und Personenbeförderung tätigen Unternehmen und deren Fahrpersonal.
mehr...

Portal Produktsicherheit

Von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wurde ein Produktsicher­heitsportal eingerichtet. Es dient dem Rückrufmanagement, der Unterbindung des Miss­brauchs von Zertifikaten und der Verbraucherinformationen zu Produkten, welche unter den Gel­tungsbereich des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) fallen.
mehr...

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen