Menu
menu

Das Ministerium stellt sich vor - Informationen in Leichter Sprache

Hinweis: In diesem Text benutzen wir manchmal nur die männliche Form von Wörtern. Weil das leichter zu lesen ist. Natürlich sind immer auch Frauen gemeint

Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration hat viele Aufgaben.

Auf dieser Internet-Seite möchten wir Ihnen diese Aufgaben genauer erklären.

Die Leiterin vom Ministerium ist die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration: Petra Grimm-Benne.

Frau Grimm-Benne ist eine Politikerin und sie ist Mitglied von der Regierung. Sie trifft wichtige Entscheidungen.

Unser Ministerium hat 5 Abteilungen.

Die Abteilungen heißen:

Abteilung 1: Service

Diese Abteilung macht die Verwaltung vom Ministerium.

Sie kümmert sich auch um die Technik und die Computer im Ministerium.

Die Abteilung berät das Ministerium über die Rechte und Gesetze.

Sie bestimmt über das Geld und plant die Veranstaltungen

Abteilung 2: Gesundheit und Verbraucher-Schutz

Diese Abteilung will die Gesundheit von den Bürgerinnen und Bürgern schützen.

Deshalb kümmert sie sich um:

  • den Arbeits-Schutz.
  • Wohn-Einrichtungen und die Pflege.
  • Kranken-Häuser.
  • Ärzte.
  • Apotheken.
  • den Verbraucher-Schutz.

Das bedeutet:

Verbraucher sind die Menschen, die sich Dinge kaufen.

Zum Beispiel Lebens-Mittel und Kleidung.

Diese Dinge werden von Firmen hergestellt. Die Firmen müssen darauf achten, dass die Dinge gut sind.

Und dass niemand davon krank wird. Das ist Verbraucher-Schutz.

Die Abteilung Gesundheit und Verbraucher-Schutz kümmert sich auch um die Gesundheits-Berufe.

Das sind Berufe wie Kranken-Pfleger oder Arzt.

Es soll immer Menschen geben, die einen Gesundheits-Beruf machen wollen.

Damit es immer genug Mitarbeiter in den Berufen gibt.

Abteilung 3: Soziales und Arbeits-Schutz

Diese Abteilung ist zuständig für alle sozialen Angelegenheiten.

Das sind zum Beispiel Angelegenheiten von Menschen mit Behinderungen.

Jeder Mensch soll am Leben in der Gesellschaft teil-haben können.

Die Abteilung ist verantwortlich für die Rente und die Rehabilitation von Menschen.

Rehabilitation ist eine Hilfe.

Die Hilfe ist für:

  • kranke Menschen.
  • Menschen mit Behinderungen.
  • Menschen, die einen Unfall hatten.

Die Abteilung kümmert sich auch um den Arbeits-Schutz.

Die Betriebe sollen sicher sein für die Mitarbeiter.

Niemand soll sich verletzen oder krank werden.

Alle Mitarbeiter sollen die richtige Kleidung für ihre Arbeit tragen.

Diese Abteilung ist auch verantwortlich für den Maß-Regel-Vollzug.

Maß-Regel-Vollzug bedeutet:

Manche Straf-Täter haben eine Krankheit.

Zum Beispiel eine Sucht-Krankheit oder eine psychische Krankheit.

Dann kommen sie nicht ins Gefängnis.

Sondern in eine andere Einrichtung. Zum Beispiel in eine Sucht-Klinik.

Dort sollen sie eine Therapie bekommen, damit sie wieder gesund werden.

Abteilung 4: Familie

Diese Abteilung kümmert sich um alle Angelegenheiten für Familien:

  • Politik für Familien
  • Kinder und Jugendliche
  • Beratungs-Stellen für Familien

Abteilung 5: Arbeit

Diese Abteilung ist zuständig für das Arbeits-Recht.

Das sind alle Gesetze und Regeln für Berufe.

Die Abteilung setzt sich auch dafür ein, dass kranke Menschen und Menschen mit Behinderung einen Arbeits-Platz bekommen.

Das nennt man: Beschäftigungs-Förderung

Die Abteilung Arbeit sorgt für Möglichkeiten zur beruflichen Bildung.

Auf dem Arbeits-Markt soll es immer genügend Fach-Kräfte geben.

Diese Abteilung ist auch dafür zuständig, dass das Ministerium gute Arbeit macht.

Die Mitarbeiter suchen immer nach neuen Möglichkeiten für bessere Arbeit.

Und sie prüfen die Qualität der Arbeit

Zum Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration gehören auch diese Bereiche:

  • Das Landes-Amt für Verbraucher-Schutz.
  • Die Sozial-Agentur Sachsen-Anhalt.
  • Einige Bereiche vom Landes-Verwaltungs-Amt

Das Ministerium für Arbeit und Soziales hat verschiedene Landes-Beauftragte.

Landes-Beauftragte sind Personen.

Sie haben immer eine besondere Aufgabe für das Land.

Um die Aufgabe kümmern sie sich sehr gründlich.

Diese Landes-Beauftragten gehören zum Ministerium für Arbeit und Soziales:

So können Sie uns erreichen:

Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
des Landes Sachsen-Anhalt

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Turmschanzenstraße 25
39114 Magdeburg

Telefon-Nummer: 03 91 – 5 67 46 08
Telefax-Nummer: 03 91 – 5 67 46 22

E-Mail-Adresse: ms-presse(at)ms.sachsen-anhalt.de

Der Text in Leichter Sprache ist von:

CJD Erfurt

Büro für Leichte Sprache

Große Ackerhofsgasse 15
99084 Erfurt

Telefon-Nummer: 03 61 – 65 88 66 87
Telefax-Nummer: 03 61 – 65 88 66 88

Internet: www.büro-für-leichte-sprache.de
E-Mail-Adresse: leichte-sprache(at)cjd-erfurt.de

 

 

Die Prüfer für Leichte Sprache sind:

  • Gudrun Adolf
  • Benjamin Bach
  • Andreas Böhm
  • Sabine Juppe
  • Ute Koch
  • Ina Möller
  • Steven Preuß
  • Heiko Schneider
  • Sven Zeughardt