Personal- und Organisationsentwicklung (POE)

Die überwiegend klein- und mittelständisch geprägten Unternehmen in Sachsen-Anhalt stehen vor besonderen Herausforderungen bei der Bewältigung von Fachkräfteengpässen infolge des demografischen Wandels. Häufig mangelt es an fachlichen Ressourcen und Zeit, um sich den personalpolitischen Herausforderungen zu stellen und adäquate Strategien gegen den drohenden Fachkräftemangel zu entwickeln und umzusetzen.

Das Ministerium für Arbeit und Soziales unterstützt deshalb kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung prozess- und mitarbeiterorientierter Personal- und Organisationsentwicklungsstrategien im Rahmen des Förderprogramms Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB.

Mit Hilfe professioneller POE-Beraterinnen und -Berater sollen nachhaltige betriebliche Strategien und Maßnahmen in den Handlungsfeldern 

  • Führungskompetenz,
  • wertschätzende Unternehmenskultur und Diversitymanagement sowie Mitarbeitermotivation und -zufriedenheit,
  • Sicherung der betrieblichen Innovations- und Wissensbasis durch betriebliche Weiterbildung und innovationsfreundliche Organisationsstrukturen,
  • gesundheitsfördernde Arbeitsorganisation und Reduzierung physischer und psychischer Arbeitsbelastungen,
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie
  • Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität als Maßnahme der Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung

etabliert und umgesetzt werden.

Um die Unternehmen an die Förderung heranzuführen, gewähren zunächst die Beraterinnen und Berater der Landesinitiative „Fachkraft im Fokus“ eine kostenfreie und unverbindliche Erstberatung zu den relevanten Handlungsfeldern und Maßnahmen. Dabei werden gemeinsam mit dem Unternehmen potentielle Fachkräfteprobleme konkretisiert und mögliche Handlungsfelder, Veränderungswünsche und Entwicklungsbedarfe identifiziert. Anschließend erfolgt im Rahmen der Erstberatung eine Klärung der Fördervoraussetzungen.

Nimmt ein Unternehmen die Beratungsförderung in Anspruch, unterstützen die Erstberaterinnen und Erstberater die Begleitung bei der weiterführenden Antragstellung, bei der Auswahl einer akkreditierten Prozessberaterin bzw. eines akkreditierten Prozessberaters und bei der Umsetzung der POE-Maßnahmen. Nach Abschluss der betrieblichen Prozessberatung werden gemeinsam und unter Beteiligung der Unternehmensführung sowie der Mitarbeitervertretung der Erfolg der Maßnahmen ausgewertet und ggf. weitere Schritte vereinbart.

Das Programm korrespondiert mit dem Bundesprogramm „unternehmensWert: Mensch“, welches in Sachsen-Anhalt an Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten adressiert ist. 

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen