Kinder und Jugendliche

Sachsen-Anhalts Politik für Kinder und Jugendliche orientiert sich eng an den Interessen und Bedürfnissen der jungen Generation. Es geht darum, an die Interessen junger Menschen anzuknüpfen und sie zu aktiver Mitgestaltung anzuregen. Ziel ist es, soziale Kompetenz und Engagement zu fördern sowie dafür Sorge zu tragen, dass alle Kinder und Jugendlichen die vielfältigen Angebote wahrnehmen und sich in ihrer Persönlichkeit weiter entwickeln können.

Eine Politik, die auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet ist und Eigeninitiative sowie Mitgestaltung fördert, muss insofern auch jenen Kindern und Jugendlichen Hilfen anbieten, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden oder sozial benachteiligt sind. Das wird mit vielfältigen Angeboten im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe gewährleistet.

Mitgestaltung wird insbesondere gefördert mit dem Projekt Landeszentrum Jugend + Kommune
mehr ...

Sachsen-Anhalt verfügt zudem mit Förderprogrammen über geeignete Instrumente, um eine qualitativ hochwertige und landesweit vernetzte Jugendarbeit abzusichern.

Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Jugendarbeit, der Jugendverbände, der Jugendsozialarbeit sowie des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes ...

Darüber hinaus wird jungen Menschen in Sachsen-Anhalt die Absolvierung eines pädagogisch begleiteten, praktischen und theoretischen Bildungsjahres, das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), ermöglicht. 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) 
mehr ...

Kinderfreundliches Sachsen-Anhalt - das schließt ebenso die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Eltern ein.

Mit dem Kinderförderungsgesetz verfügt Sachsen-Anhalt nach wie vor über das bundesweit beste Gesetz zur Kinderbetreuung.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen