Menu
menu

Schritt 4: Kompetenzfeststellung und Selbsterkundungstool

Theoriephase: CHECK!

Beim Erkundungstool Check-U der Bundesagentur für Arbeit handelt es sich um ein digitales Angebot, bei dem du sehr unterschiedliche Tests durchläufst. Diese Tests haben das Ziel, deine Interessen, Stärken und Potenziale in einem interaktiven Prozess sichtbar zu machen. Als Ergebnis erhältst du ein Kompetenzprofil, welches es dir ermöglicht, wesentlich klarer deine Stärken und Schwächen zu erkennen, die einen konkreten Bezug zu Berufen herstellen Das Selbsterkundungstool unterstützt dich also bei der Wahl einer Ausbildung und hilft dir so deinen beruflichen Weg zu finden. Zum Selbsterkundungstool gelangst du hier: 

Aufbauend auf den Ergebnissen der Kompetenzfeststellung können mit dir die weiteren Schritte durch deine Berufsberaterin oder deinen Berufsberater in der Schulsprechstunde besprochen werden.

Ein kleiner Hinweis für dich: Ab dem Jahr 2022 wird die Kompetenzfeststellung in der achten oder neunten Klasse verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler mit der Unterstützung der Bildungsträger umgesetzt. Zu Beginn wird auf Grundlage des Berufswahlpasses ein kurzes Gespräch zum bisherigen Verlauf des Prozesses der Berufsorientierung und den von dir gesammelten Erfahrungen mit dir geführt. Die Ergebnisse des Gespräches fließen, zusammen mit den Testergebnissen des Selbsterkundungstools, in das anschließende Auswertungsgespräch ein. Du erhältst eine Auswertung zu deinen persönlichen Interessen und Stärken. Dadurch bekommst du ein realistisches Bild von dir und deinen Potenzialen, die du in deinem zweiten Betriebspraktikum vertiefen kannst.

Bei der Vor- und Nachbereitung der Kompetenzfeststellung werden deine Eltern und deine Lehrerinnen und Lehrer einbezogen. Aber du hast schon jetzt die Möglichkeit, das Selbsterkundungstool eigenständig zu nutzen. Die Testergebnisse kannst du mit deiner Berufsberaterin oder deinem Berufsberater der Agentur für Arbeit besprechen.