Menu
menu

Schritt 2: Betriebserkundung und Werkstatttage

Praxisphase: ACTION!

Was erwartet dich in während der Betriebserkundung/ Werkstatttage?

Falls du schon eine konkrete berufliche Vorstellung hast, ist es während der Betriebserkundung möglich, deine Interessen und Fähigkeiten unter realen Bedingungen praktisch zu erproben. Die Betriebserkundung wird an fünf Tagen in einem Unternehmen durchgeführt. Bei den Vorbereitungen, aber auch bei der Durchführung der Betriebserkundung helfen dir deine Betreuerin und dein Betreuer deines BRAFO-Trägers in enger Absprache mit deinen Lehrerinnen und Lehrern.

Im Vorfeld der Betriebserkundung wird eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem BRAFO-Bildungsträger, dem Betrieb und dir abgeschlossen. Im Betrieb deiner Wahl kannst du dich praktisch ausprobieren und verschiedene Arbeitsbereiche kennenlernen.

Während der Betriebserkundung hast du die Möglichkeit, deine gemachten Erfahrungen zu beschreiben und dich auch selbst zu bewerten. Dazu kannst du den Schülerleitfaden nutzen, der dann in deinem Berufswahlpass eingeheftet wird.

Es erfolgt eine Auswertung der 5 Betriebserkundungstage durch den BRAFO-Träger, unter Berücksichtigung der Selbst- und Fremdeinschätzung und eine Empfehlung für weitere Maßnahmen.

Falls du noch nicht so genau weißt, was du beruflich machen möchtest, kannst du bei einigen Bildungsträgern auch an den Werkstatttagen teilnehmen. Hier kannst du aus verschiedenen Berufsbereichen auswählen, die dich interessieren. Du wirst bei der Auswahl der Berufsfelder unterstützt. Durch die Teilnahme an den Werkstatttagen wird dir ein realistischer Einblick in den Ausbildungsalltag vermittelt.

Ein kleiner Hinweis für dich: Die Werkstatttage werden gegenwärtig nur bei einigen Bildungsträgern angeboten. Erkundige dich bei deinem Bildungsträger, ob er dir eine Teilnahme an den Werkstatttagen anbieten kann. Ab dem Jahr 2022 können alle Schülerinnen und Schüler an 5 Tagen während der Schulzeit wahlweise an der Betriebserkundung oder an den Werkstatttagen teilnehmen.