Menu
menu

Zur aktuellen Impfsituation in Sachsen-Anhalt

Vergabe von Impfterminen

Corona-Schutzimpfungen erfolgen in Sachsen-Anhalt vorrangig über die niedergelassenen Ärzte. In den Landkreisen und kreisfreien sind aber weiterhin mobile Impfteams im Einsatz, die unter anderem Auffrischungsimpfungen in Alten- und Pflegeheimen durchführen. Zudem werden niederschwellige Impfangebote ohne Termin an ausgewählten Orten wie Einkaufszentren etc. angeboten. Eine Auswahl der Impfaktionen in den Landkreisen und kreisfreien Städten durch mobile Impfteams finden Sie hier ...

In dieser Übersicht der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt finden Sie landkreisbezogen Arztpraxen, die COVID-19-Impfungen auch für Personen anbieten, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Seit Februar 2022 bieten auch Apotheken Corona-Schutzimpfungen an. Eine Übersicht findet sich im Portal "Mein Apothekenmanager". Im Suchfeld ist die Wohnadresse einzugeben und im darunter liegenden Feld "Serviceleistungen" ist "Covid-19-Impfung" auszuwählen. 

Welche Impf-Empfehlung gibt es für Kinder und Jugendliche?

Seit dem 17. Dezember 2021 sind 5- bis 11-Jährige in die COVID-19-Impfkampagne einbezogen. Der Kinder-Impfstoff von BioNTech/Pfizer für 5- bis 11-Jährige wurde Ende November 2021 in der EU zugelassen. Die Impfung wird mit einer geringeren Dosis als bei Erwachsenen vorgenommen. Im März 2022 folgte die Erweiterung der Zulassung für den Impfstoff von Moderna zur Anwendung bei Kindern ab 6 Jahren. Danach erhalten 6- bis 11-Jährige im Rahmen der Grundimmunisierung jeweils die Hälfte der Dosis, die für Personen ab 12 Jahren vorgesehen ist.

Corona-Schutzimpfung für Kinder und Jugendliche - Eine Entscheidungshilfe für Eltern und Sorgeberechtigten.

Zum Seitenanfang

Impfstrategie

In Sachsen-Anhalt werden seit dem 26. Dezember 2020 Covid-19-Impfungen durchgeführt. Hier finden Sie die Impfstrategie.