Menu
menu

Zur aktuellen Impfsituation in Sachsen-Anhalt

Wer kann eine Booster-Impfung erhalten?

Corona-Schutzimpfungen erfolgen in Sachsen-Anhalt vorrangig über die niedergelassenen Ärzte. In den Landkreisen und kreisfreien sind aber weiterhin mobile Impfteams im Einsatz, die unter anderem Auffrischungsimpfungen in Alten- und Pflegeheimen durchführen. Zudem werden niederschwellige Impfangebote ohne Termin an ausgewählten Orten wie Einkaufszentren etc. angeboten. Für die Organisation dieser Termine sind die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig. Darüber hinaus haben sich bisher 18 Krankenhäuser zur Anbindung an das DIM angemeldet. Eine Auswahl der Impfaktionen in den Landkreisen und kreisfreien Städten durch mobile Impfteams finden Sie hier

Welche Impf-Empfehlung gibt es für Kinder und Jugendliche?

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) hat Mitte August eine allgemeine Empfehlung zur Schutzimpfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ausgesprochen. Zuvor waren beide mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna bereits durch die Europäische Arzneimittelkommission (EMA) zur Verwendung für diese Altersgruppe zugelassen worden. Begründet wird die angepasste Empfehlung mit einer verbesserten Datenlage, aus der hervorgeht, dass der individuelle und gesellschaftliche Nutzen einer Impfung, die sehr selten auftretenden Nebenwirkungen überwiegt.

In Sachsen-Anhalt sind die Corona-Schutzimpfungen für die Altersgruppe der 12 bis 17-Jährigen bei niedergelassenen Ärzt/innen und in Impfzentren möglich. Voraussetzung für die Impfung ist ein ausführliches ärztliches Aufklärungsgespräch sowie die Einwilligung der Sorgeberechtigen.

Die Europäische Kommission hat am 26. November 2021 den Kinderimpfstoff von BioNTech/Pfizer für Kinder ab 5 Jahren zugelassen.Eine Covid-19-Impfung ist auch bei 5- bis 11-jährigen Kindern ohne Vorerkrankungen bei individuellem Wunsch von Kindern und Eltern bzw. Sorgeberechtigten nach ärztlicher Aufklärung möglich.  

Corona-Schutzimpfung für Kinder und Jugendliche - Eine Entscheidungshilfe für Eltern und Sorgeberechtigten

Impfempfehlung des RKI

 

 

Zum Seitenanfang

Landkreis-Übersicht: Arztpraxen, die Covid-19-Impfungen anbieten

In dieser Übersicht der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt finden Sie landkreisbezogen Arztpraxen, die COVID-19-Impfungen auch für Personen anbieten, die ansonsten nicht in den jeweiligen Praxen betreut werden.

Impfangebote der Landkreise und kreisfreien Städte ...

Digitaler Impfpass

Rückblick

Aufgrund der zunächst nur limitierten Verfügbarkeit von Impfstoffen war eine strukturierte Organisation des Impfens sehr wichtig. Sachsen-Anhalt verfolgte daher seine Impfstrategie.

In Sachsen-Anhalt wurden seit dem 26. Dezember 2020 Covid-19-Impfungen durchgeführt. Der Start erfolgte in den Alten- und Pflegeheimen; seit Mitte Januar hatten die Impfzentren in den Landkreisen sukzessive geöffnet. Zudem wurden in mehreren Landkreisen dezentrale Termine für Bewohnerinnen und Bewohner bestimmter Kommunen angeboten. Nach Ostern wurden nun auch niedergelassene Ärzte in die Impfkampagne einbezogen. Diese erhielten den Impfstoff über ihre eigenen Vertriebswege, während der Impfstoff für die Impfzentren der Landkreise und kreisfreien Städte vom Bund an das Land und dann weiter an die Impfzentren verteilt wird.

Aufklärung zur Schutzimpfung

Hier finden Sie barrierefreie Dokumente als PDF zum Download: Angefangen bei allen wichtigen Unterlagen für Ihren Impftermin wie Aufklärungs- und Einwilligungsbögen über nützliche Infografiken bis hin zu Aufklärungsplakaten.

Mehr...