Menu
menu

Zugewanderte in Ausbildung und Arbeit bringen

Zugewanderten Menschen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen, ist ein wichtiges integrations- und arbeitsmarktpolitisches Ziel der Landesregierung. Zum einen bietet Zuwanderung aus dem Ausland neue Chancen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Langfristig können qualifizierte Zugewanderte und Asylsuchende dazu beitragen, den Bedarf an Fach- und Arbeitskräften in Sachsen-Anhalt zu decken.

Zum anderen ist nachhaltige Integration in Arbeit und Ausbildung eine wesentliche Voraussetzung für gute und gerechte Lebens- und Teilhabechancen, für ein selbstbestimmtes Leben und für soziale Akzeptanz und Anerkennung.

Um die erfolgreiche und möglichst Integration von zugewanderten Menschen in Arbeit und Ausbildung zu unterstützen, setzt das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und -partnern verschiedene Initiativen zur gezielten Integrationsförderung für Zugewanderte und Asylsuchende sowie aufnehmende Unternehmen um.

Zu den wichtigsten Programmen und Maßnahmen zählen:

Darüber hinaus sind sämtliche weitere durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration koordinierte und umgesetzte Förderprogramme im Handlungsfeld Arbeitsmarkt für zugewanderte und asylsuchende bzw. für Menschen mit Migrationshintergrund offen.

Für die Gewährleistung einer engen Vernetzung und Abstimmung aller im Bereich der Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration relevanten Akteure koordiniert das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration die Arbeitsgruppe „Integration in den Arbeitsmarkt“ des Fachkräftesicherungspaktes des Landes. Gemeinsame Zielsetzung der AG-Mitglieder ist es, im Rahmen der jeweiligen Zuständigkeiten Handlungsschwerpunkte zu identifizieren sowie entsprechende Initiativen und Aktivitäten zu entwickeln und umzusetzen.

Ergänzend zu den Maßnahmen und Unterstützungsangeboten des Landes zur Integration in Ausbildung und Arbeit fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinwohlorientierte Arbeitsgelegenheiten für Asylsuchende während der Wartezeit bis zur Entscheidung über die Anerkennung ihres Asylgesuches. Sie sollen damit frühzeitig Einblicke in das berufliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland zu erhalten.

Weitere Informationen zum Arbeitsmarktprogramm „Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen“ des BMAS finden Sie hier ... 

Leichte Sprache

Leichte Sprache