Wissenschaftliche Weiterbildung (Transferzentren der Hochschulen)

Um den Beschäftigten in den Unternehmen des Landes den Zugang zu hochschulischen Bildungsangeboten zu ermöglichen, fördert das Ministerium für Arbeit und Soziales die Weiterentwicklung von Studienangeboten und Bildungsinfrastrukturen im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildung an den staatlichen Hochschulen in Sachsen-Anhalt. Ziel ist es zum einen, die Durchlässigkeit des Bildungssystems für die Menschen zu verbessern, die zwar über einen berufsqualifizierenden Abschluss, nicht aber über eine klassische Hochschulzugangsberechtigung (i.d.R. Abitur) verfügen. Zum anderen ist beabsichtigt, die Kooperation der Hochschulen mit der regionalen Wirtschaft im Handlungsfeld Fachkräftesicherung durch berufliche Aus- und Weiterbildung voranzutreiben.

Ab Juli 2015 werden ein Kooperationsprojekt der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg sowie ein hochschulübergreifendes Projekt der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg  aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds gefördert. 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Themenschwerpunkte der Arbeit der beiden Transferzentren...

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen