Menu
menu

Coaching Ziel

  • Erhöhung der pädagogischen Kompetenz bei den Ausbildungsverantwortlichen in den Betrieben und beim ZaA-Projektträger durch angeleitete systematische Reflexion und Erweiterung individueller Perspektiven
  • zusätzliches Angebot für die Ausbildungsverantwortlichen, welches durch den/die Kammerkoordinator/in vermittelt wird
  • Coaching wird durch ausgebildete Coaches bzw. ausgebildete Prozessberater/innen durchgeführt
  • der Coach unterstützt die Ausbildungsverantwortlichen dabei, alternative Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und Lösungsansätze zu entwickeln sowie zu erproben
  • das Coaching kann als Einzelcoaching  

(= Beratungsleistung bezieht sich auf das Ausbildungsverhältnis der/des Jugendlichen sowie auf ein konkretes spezifisches Problem aus diesem Ausbildungsverhältnis)

oder

Gruppencoaching (= die Ausbildungsverantwortlichen bringen ihre Erfahrungen mit den Auszubildenden ein und tauschen diese aus, aber auch hier stehen individuelle Themen und Anliegen, welche sich aus den Ausbildungsverhältnissen der anwesenden Betriebe ergeben, im Fokus) in Anspruch genommen werden

Mögliche Themen können sein:

  • Wie können die Potenziale der/des Auszubildenden besser erschlossen werden?
  • Wie können die Kommunikationsprobleme/Konflikte zwischen Ausbildungs-verantwortlichen und der/des Jugendlichen schnellstmöglich überwunden werden?
  • Wie können Kommunikationsabläufe so gestaltet werden, dass die/der Auszubildende optimal angeleitet werden kann?
  • Wie kann eine gute Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund befördert werden? 

Leichte Sprache

Leichte Sprache