Ministerin Petra Grimm-Benne und Ramona Kann, Leiterin der Landesvertretung Sachsen-Anhalt der DAK Gesundheit
Ministerin Petra Grimm-Benne und Ramona Kann, Leiterin der Landesvertretung Sachsen-Anhalt der DAK Gesundheit

Mit eindrucksvollen Bildern warnen Schüler aus ganz Deutschland ihre Altersgenossen vor dem sogenannten Komasaufen. Die Wanderausstellung mit 33  Plakaten startet im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration ihre Reise durch ganz Deutschland. Ministerin Petra Grimm-Benne und Ramona Kann, Leiterin der Landesvertretung Sachsen-Anhalt der DAK Gesundheit, haben die Ausstellung im Ministeriumsfoyer eröffnet. Bis zum 5. April werden die Arbeit unter dem Motto „bunt statt blau“ gezeigt. 7000 Schüler hatten sich bundesweit an dem Plakatwettbewerb beteiligt, die 13-jährigen Siegerinnen kommen aus Dessau-Roßlau. Ihr Plakat zeigt bunte Vögel über einer einsamen Schnapsdrossel, die auf einem Weinglas sitzt. Grimm-Benne: „Die Ausstellung ist eine gute Möglichkeit mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.“ Die Kampagne der DAK-Gesundheit sei dein wichtiger Anknüpfungspunkt für Gespräche über Alkoholmissbrauch und dessen Folgen.

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

1. Herzwoche Sachsen-Anhalt

1. Herzwoche Sachsen-Anhalt

Nach oben

Online-Befragung

Nach oben

Kalender Kita malt 2018

Kalender Kita malt 2018