Menu
menu

Sozialministerium will Krankenhausförderung verbessern

Magdeburg. Sachsen-Anhalts Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration will die Förderung für Krankenhäuser in den kommenden beiden Jahren mehr als verdoppeln. Die Mittel sollen von jetzt 48,8 Millionen in zwei Schritten auf 104,5 Millionen Euro im Jahr 2021 steigen. Das sei Gegenstand der aktuellen Haushaltsverhandlungen, sagte Sozialministerium Petra Grimm-Benne heute in Magdeburg. Zudem werde darüber nachgedacht, ein spezielles Kreditprogramm für Krankenhäuser aufzulegen. Dazu sei man mit der Investitionsbank im Kontakt. Ein entsprechendes Programm hatte es in Sachsen-Anhalt letztmals in den 90er Jahren gegeben. Hintergrund ist der große Investitionsstau an Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt.
mehr ...

Kinder und Jugendliche vor sexuellem Missbrauch besser schützen

Magdeburg. Fachkräfte, die tagtäglich mit Kindern und Jugendlichen umgehen, müssen auf Anzeichen eines sexualisierten Missbrauchs gut vorbereitet sein und wissen, wie in einem derartigen Fall kompetent zu reagieren ist. Das hat Sachsen-Anhalts Sozialministerin Petra Grimm-Benne heute im Rahmen einer Fachtagung im Magdeburger Gesellschaftshaus vor rund 200 Fachkräften deutlich gemacht.
mehr ...

Sachsen-Anhalt rückt Erste Hilfe bei Herzinfarkt in den Mittelpunkt

Magdeburg. Die Initiative Herzgesundheit in Sachsen-Anhalt hat die zweite landesweite Herzwoche ausgerufen. Unter dem Motto „Trau dich – Hilf wiederbeLEBEN!“ steht bei der zweiten Auflage vom 17. bis 22. Juni die Reanimation im Fokus. „Wissenschaftliche Ergebnisse haben uns deutlich vor Augen geführt, dass viele nicht wissen, wie sie im Notfall eines Herzinfarktes reagieren müssen. Dagegen müssen wir etwas tun“, sagt Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne. Mit der mehrjährigen Aufklärungskampagne soll die Bevölkerung über die Gefahren durch Herzinfarkt, über Prävention der Risikokrankheiten und richtiges Notfallverhalten und plötzlichem Herzstillstand informiert werden.
mehr ...

„Gute Arbeit in der Pflege“ – 7. Kooperationskonferenz "Fachkraft im Fokus"

In den nächsten zehn Jahren werden in Sachsen-Anhalt 20 Prozent der Pflegefachkräfte, in Summe gut 10.000 Frauen und Männer, altersbedingt ausscheiden. Gleichzeitig wird Sachsen-Anhalts Bevölkerung immer älter, sodass der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften stetig steigen wird. Diese Entwicklung stellt die Pflegebranche vor die große Herausforderung, den Fachkräftebedarf zu sichern und somit die Qualität der Pflege weiter zu gewährleisten.
mehr ...

Wichtige Tipps bei Hitze: Leichte Kost, viel Trinken, kein Alkohol

Die Hitzewelle hält an. Vor allem Kinder, gesundheitlich geschwächte und ältere Menschen sind in praller Sonne und bei hoher Hitze gefährdet. Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne appelliert daher: „Halten Sie sich am besten in kühlen Räumen auf, halten Sie die Fenster tagsüber geschlossen, öffnen Sie sie nachts zum Lüften und vermeiden Sie körperliche Aktivitäten.“ Wichtig sei auch, dass vor allem leichte Kost auf dem Speisezettel steht. „Und: viel Trinken ist wichtig“, so Grimm-Benne. Alkoholische, koffeinhaltige oder stark gezuckerte Getränke seien dabei nicht geeignet, den Flüssigkeitsbedarf zu decken.
mehr ...

Wir sind das Land Logo
Demokratieportal
Integrationsportal
Integrationsportal
Soziale Innovation
Soziale Innovation

#DerPraktikantin

 - YouTube-Kanal Sachsen-Anhalt.de

Leichte Sprache
Leichte Sprache