Menu
menu

Sachsen-Anhalt: Impfungen mit AstraZeneca werden fortgesetzt

Nach der Freigabe des Covid-19-Impfstoffes von AstraZeneca können die Impfungen mit diesem Vakzin seit heute auch in Sachsen-Anhalt fortgesetzt werden.

Termine für Impfungen mit AstraZeneca werden bis auf Weiteres gestoppt.

Die 14 Impfzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Sachsen-Anhalt sind noch am Donnerstagabend, unmittelbar nach der Entscheidung der Konferenz der Gesundheitsministerinnen und -minister (GMK), über die Wiederaufnahme der Impfungen mit AstraZeneca informiert worden. Die Aufklärungsblätter zum Impfstoff wurden bereits angepasst. Abgesagte Termine können wieder angeboten und die Zweitimpfungen durchgeführt werden. Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne sagte: "Nun können endlich wieder mehr Impfangebote erfolgen und ausgefallene Termine nachgeholt werden.

AstraZeneca wird auch eine große Rolle bei den Impfungen durch die Hausärzte im Regelbetrieb spielen." Der vorläufige Stopp der Impfungen habe bei vielen Menschen für Verunsicherung gesorgt, sagte die Ministerin. Aber die Prüfung sei notwendig und richtig gewesen, um mögliche schwere Nebenwirkungen abzuklären. "Alle, die impfberechtigt sind und eine Impfung mit AstraZeneca erhalten sollen, werden ausführlich über die Risiken aufgeklärt. Dabei dürfen die Chancen einer Impfung nicht vergessen werden: Die Impfungen schützen vor schweren und tödlichen Krankheitsverläufen nach einer Covid-19-Infektion."

Hintergrund:
Die Impfungen mit AstraZeneca waren am Montag nach einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) bundesweit vorsorglich eingestellt worden. Hintergrund waren mehrere Fälle von sehr seltenen Hirnvenen-Thrombosen in zeitlichem Zusammenhang mit einer AstraZeneca-Impfung. Die Daten wurden nun von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) neu analysiert und bewertet. In Sachsen-Anhalt sind bislang 89.850 Impfdosen von AstraZeneca an die Impfzentren der Landkreise und kreisfreien Städte ausgeliefert worden. Davon sind bislang 45.202 Erstimpfungen erfolgt.

Twitter

2. Bewerbungsrunde der #Landarztquote @SachsenAnhalt erneut erfolgreich: 192 Bewerbungen aus gesamten Bundesgebiet sind bei #KVSA eingegangen. Im @Landtag_LSA wird diese Woche über ein Studienplatz-Kontingent für werdende Amtsärzte beraten.

Twitter

Update 20. April: Quote für #Corona-Erstimpfungen liegt aktuell bei 20,8 Prozent. Quote für Zweitimpfungen: 5,8 Prozent. Zahl bestätigter Corona-Infektionen in @SachsenAnhalt liegt bei 84.625, 564 mehr als gestern.

 

Twitter

Hoher Fachkräftebedarf - @SachsenAnhalt braucht #Zuwanderung : Unternehmen aus @SachsenAnhalt haben sich bereit erklärt, bei Gewinnung, Entwicklung & Integration ausländischer #Fachkr äfte mitzuwirken.

 

Twitter

RT @sachsenanhalt: Die Landesregierung fördert die Produktion von #Corona-Impfstoff in

Twitter

▶️ Aktualisierte FAQ zur verlängerten 11. Eindämmungsverordnung @SachsenAnhalt

Twitter

Ab kommender Woche beginnen in @SachsenAnhalt #Corona-Schutzimpfungen für Bedienstete in den vier Justizvollzugseinrichtungen sowie für Gefangene, die aufgrund von Alter & Vorerkrankungen eine Impfberechtigung besitzen.

 

Twitter

RT @arbeitgestalten: Gleich startet die Videokonferenz „Gründung und Erweiterung von #Ausbildungsverb ünde│n:

Praktische Hinweise und Erfah…

Twitter

@St_Brachert @StriegSe Korrekt. Nach Aussage des Landkreises wird aktuell an Problemlösung gearbeitet. Fehlende Fälle der vergangenen Tage werden nachgereicht bzw. nachträglich ergänzt.

Twitter

RT @BMAS_Bund: ❗Ab heute müssen alle Betriebe ihren Beschäftigten #CoronaTests anbieten. Anspruch darauf haben alle, die nicht nur von zuha…

Twitter

Update 19. April: Quote für #Corona-Erstimpfungen liegt aktuell bei 20,4 Prozent. Quote für Zweitimpfungen: 5,7 Prozent. Zahl bestätigter Corona-Infektionen in @SachsenAnhalt liegt bei 84.059, 511 mehr als gestern.