Menu
menu

Großes Arbeitsspektrum wird bei LAV-Jahresrückblick sichtbar

Das Landesamt für Verbraucherschutz (LAV) hat am Standort Halle (Saale) im Beisein von Ministerin Grimm-Benne seinen Jahresrückblick 2018 veröffentlicht.

LAV-Präsident Alexander Nissle (rechts) und Ministerin Petra Grimm-Benne bei der Vorstellung des Berichts.

Im Jahr 2018 hat die Behörde etwa 10.000 Lebensmittelproben und über 1.000 Proben von Bedarfsgegenständen und Kosmetika analysiert, dazu mehr als 15.000 Trink-​ und Badewasserproben und weitere 15.000 mikrobiologisch-​virologisch-epidemiologische Proben und 350 Arzneimittelproben, darüber hinaus noch etwa 650.000 diagnostische Tierseuchen-​ und Zoonoseproben und etwa 3.200 Proben zum Nationalen Rückstandskontrollplan. "Die rund 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten eine hervorragende Arbeit für den Gesundheits-, Verbraucher- und Arbeitsschutz im Land", sagt Grimm-Benne. 

Hier steht der Bericht zum Download als pdf zur Verfügung.